Entscheidung am Waldsportplatz? – Nürnberg empfängt den letzten Verfolger

Am Samstag, den 06.05.2017 empfängt der TSV 1846 Nürnberg den RC Unterföhring – Presseinformation vom Donnerstag, 04. Mai 2017

Wenn am Samstag, den 6.5.2017 mit dem RC Unterföhring der letzte ernsthafte Verfolger versucht den ersten Sieg auf dem Waldsportplatz eines Gastes in diesem Jahr zu erringen, so wird sich für die 46er zeigen, was ihre äußerst dominante Saison bisher wert war. Bei einem deutlichen Sieg ist die Meisterschaft so gut wie in der Tasche, bei einer Niederlage wird es auf ein Fotofinish am letzten Spieltag hinauslaufen. Das wichtigste Spiel des Jahres steht an.

Der Lohn für viele Mühen winkt – die bayerische Meisterschaft!

„Von Spiel zu Spiel“ möchte Coach Arne Zielinski mit der Mannschaft denken und arbeiten. „Denn wer gegen die starken Unterföhringer nicht von Anfang an mit 110% Konzentration auf dem Platz steht braucht eigentlich gar nicht mehr spielen. Den werden sie überrennen.“ Dennoch sieht so gut wie jeder Nürnberg in der Favoritenrolle, konnte man doch die letzten Spiele alle deutlichst für sich entscheiden. Kapitän Florian Mende, erst letzte Woche nach geschäftlicher Absenz wieder in den Kader zurückgekehrt, machte eine gewisse gespannte Vorfreude aus. „Die Jungs sind unglaublich heiß es allen zu beweisen, dass sie es bis zum Ende durchziehen können. Wir wollen den Sieg und wir wollen ihn deutlich.“ Damit am Ende auch endlich wieder der Titel am Ende der Saison den Weg nach Nürnberg findet. Lohn für 3 Jahre Neuaufbau.

Rechenschieber zwischen Frankenmetropole und Mediendörfchen laufen heiß

Nach momentanen Stand wird die Meisterschaft zwar nicht am Samstag entschieden, doch ein Bonuspunktsieg der 46er würde das Polster fast uneinholbar ausbauen. Allerdings droht die Streichung aller Spiele gegen die Rose Tower Titans in dieser Saison, da diese bei einer weiteren Spielabsage wohl aus der Wertung genommen werden. Nürnberg würde dies 10 Punkte kosten, Unterföhring nur 4 da sie keinen Bonuspunkt gegen die Titans errangen und noch ein Spiel ausstünde. Somit wird die Meisterschaft am Ende auch von Entscheidungen am Grünen Tisch beeinflusst. Noch ein Grund mehr am Samstag keine Zweifel aufkommen zu lassen, welche Mannschaft in Bayern die neue Messlatte ist, nämlich mit einem deutlichen Sieg über die Oberbayern das Heft selbst in der Hand zu behalten und Rechenschieber überflüssig zu machen.

Pack mer´s! Wir sind 46er! Wir sind #heissaufRUGBY!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.